camera_obscura_edekaeder

« zurück

abschlußprojekt meiner prüfungen zum projektgestalter (hwk) und tischlermeister, an der akademie gestaltung münster 2011. betreuende dozenten thorsten stapel und tobias daur.

einzelstück 5000€ 3000€

mit der camera_obscura_edekaeder erweitere ich das bestehende programm der fotografischen kameras um ein weiteres modell. der von mir geschaffene kamerakörper besitzt einzigartige fotografische eigenschaften die durch seine form bestimmt werden.

ziel meiner abschlußarbeit war es einerseits fotografisch zu arbeiten, andererseits meine subjektiven sichtweisen und perspektiven in einem geometrischen körper zu materialisieren und den abbildungsprozess nachvollziehbar zu machen, somit hat die arbeit einerseits den charakter einer persönlichen standortbestimmung und gleichzeitig ermöglicht sie es einen ort auf einzigartige weisen abzubilden. die kamera transferiert die auf sie treffenden eindrücke gleich einem psychisch funktionierenden wesen in ein ihr inhärentes bild und stellt somit die frage nach objektivität von bildern und realität in einer zeit in der fotografische abbilder allgegenwärtig sind und als wahr angenommen werden, doch was passiert in einem iphone wenn ich „den moment“ festhalte?

die komplette dokumentation der arbeit kann hier als (pdf 4,9mb) runtergeladen werden und die bilder stehen hier auf meinen seiten.

erste parameter werden festgelegt, die wahl des fotografischen mediums erfolgt. aus den zusammenhängen zwischen format und größe des zu belichtenden bereichs (250x100mm)und der brennweite (120mm) der kamera ergeben einen blickwinkel etwas weiter als dem des menschlichen auges (65,5°).

erste parameter werden festgelegt, die wahl des fotografischen mediums erfolgt. aus den zusammenhängen zwischen format und größe des zu belichtenden bereichs (250x100mm)und der brennweite (120mm) der kamera ergeben einen blickwinkel etwas weiter als dem des menschlichen auges (65,5°).

simulation am modell zum verstehen der unterschiedlichen einfallswinkel und er möglichkeiten mit zwei halbkugeln zu arbeiten.

simulation am modell zum verstehen der unterschiedlichen einfallswinkel und er möglichkeiten mit zwei halbkugeln zu arbeiten.

in 15°schritten kann die lochposition auf der außenhülle versetzt und die halbkugel entgegen dem hinteren kamerakörper gedreht werden, somit kann der komplette sehbereich(+-90° horizontal und vertikal) im raum schrittweise in alle blickrichtungen abfotografiert werden.

in 15°schritten kann die lochposition auf der außenhülle versetzt und die halbkugel entgegen dem hinteren kamerakörper gedreht werden, somit kann der komplette sehbereich(+-90° horizontal und vertikal) im raum schrittweise in alle blickrichtungen abfotografiert werden.

zusammensetzen der versuchskamera in der werkstatt.

zusammensetzen der versuchskamera in der werkstatt.

das equipment für die fotografischen forschungen im fotolabor.

das equipment für die fotografischen forschungen im fotolabor.

schematische darstellung der zusammenhänge zwischen den auf dem fotozylinder entstehenden verkrümmungslinien und eingestelltem blickwinkel der kamera, mathematisch handelt es sich um kegelschnitte.

schematische darstellung der zusammenhänge zwischen den auf dem fotozylinder entstehenden verkrümmungslinien und eingestelltem blickwinkel der kamera, mathematisch handelt es sich um kegelschnitte.

die beiden, der camera_obscura_edekaeder zugrundeliegenden grafischen kompositionen. die linien bestimmen dynamik und spannung der bilder, die notwendigen winkelzusammenhänge ergeben in flächen zurückübersetzt die außenform des edekaeders.

die beiden, der camera_obscura_edekaeder zugrundeliegenden grafischen kompositionen. die linien bestimmen dynamik und spannung der bilder, die notwendigen winkelzusammenhänge ergeben in flächen zurückübersetzt die außenform des edekaeders.

konstruktion und simulation des kamerakörpers in rhino3D, zu sehen sind auch die strahlengänge und abbilder auf dem fotozylinder.

konstruktion und simulation des kamerakörpers in rhino3D, zu sehen sind auch die strahlengänge und abbilder auf dem fotozylinder.

schematische darstellung der fotografischen möglichkeiten der camera_obscura_edekaeder, schema#5 und #11 sowie eine planare und eine anamorphe projektion ins innere des fotozylinders.

schematische darstellung der fotografischen möglichkeiten der camera_obscura_edekaeder, schema#5 und #11 sowie eine planare und eine anamorphe projektion ins innere des fotozylinders.

coe_Unbenannt-1

der prototyp gefertigt in pappkarton, bereit zum fotografieren.

zwei fotografen bei der arbeit.

zwei fotografen bei der arbeit.

kreuzung1_g

zwei völlig unterschiedliche abbilden der selben örtlichen Begebenheit

kreuzung2_g

zwei völlig unterschiedliche abbilden der selben örtlichen Begebenheit.

holz

„am anfang steht das material“ – auf zur kür – der fertigung der elfseitigen kamera in massivholz zwetschge zur meisterprüfung.

nach dem Zuschnitt.

nach dem Zuschnitt.

fertig zum verleimen, alle löcher sind gebohrt, die lochblenden bereits integriert und die zuhaltemagneten in deckel und körper eingefräst.

fertig zum verleimen, alle löcher sind gebohrt, die lochblenden bereits integriert und die zuhaltemagneten in deckel und körper eingefräst.

camera_obscura_edekaeder3

zurück zum anfang. die wand, and er an drei vollen tagen rund sechzig versuchsfotos zur erforschung der verzerrungen entstanden sind.